Aktuelles ErnährungswissenCurrent nutrition knowledge

Immer mehr Kinder sind übergewichtig. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Adipositas bei Kindern und Jugendlichen bereits als „eine besorgniserregende Epidemie“ (Forschung Klinik und Praxis 02/2003). Verantwortlich für Übergewicht schon in jungen Jahren ist neben dem Bewegungsmangel vor allem die Ernährung.

Gerade hier gilt es viel zu beachten, denn Vorlieben aus dem Kindesalter bleiben nicht selten ein Leben lang erhalten. Daher sollten Eltern ihre Sprösslinge schon früh an Gemüse und Obst gewöhnen.

Neben Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen liefern Obst und Gemüse auch viele sekundäre Pflanzenstoffe, die das Risiko von Krankheiten senken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt deshalb, täglich fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen.

Kinder können schon im Babyalter mithilfe von Babynahrung an den Geschmack von Obst und Gemüse gewöhnt werden. Später können Eltern Gemüse auch als Rohkost anbieten: In mundgerechte Stücke geschnitten – bunt und fantasievoll angerichtet, zum Beispiel in Form von Figuren – schmecken Obst und Gemüse auch den wählerischsten Gourmets. Auf diese Weise können Eltern schon sehr früh die Weichen für gesunde Essgewohnheiten ihrer Kleinen legen.More and more children are overweight. The World Health Organization (WHO) designated obesity in children and adolescents as “a worrying epidemic” (Forschung Klinik und Praxis 02/2003). Responsible for obesity at a young age, in addition to the general lack of exercise, is mainly nutrition.

Because preferences from infancy often remain for a lifetime, early nutrition is crucial. Therefore, parents should early accustom their kids with vegetables and fruit.

In addition to vitamins, minerals and fiber, fruit and vegetables provide many phytochemicals that reduce the risk of diseases. Therefore, the Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) recommends to eat five servings of fruit and vegetables every day.

With high-class baby food parents can get their children accustomed to the taste of fruit and vegetables. Later parents can offer raw vegetables and fruit by cutting it in bite-sized pieces and presenting it colourful and imaginatively, thus satisfying even the most demanding little gourmets. In this way, parents can lay the groundwork for healthy eating habits.